Deckt die Nelumbox, als pharmazeutische Kühlbox alle relevanten Temperaturen für kühlkettenpflichtige Arzneimittel und Medikamente ab?

Active cooling becomes more important in cold chain logistics

Deckt die Nelumbox, als pharmazeutische Kühlbox alle relevanten Temperaturen für kühlkettenpflichtige Arzneimittel und Medikamente ab?

Interesting post? Share it on:

Die für kühlkettenpflichtige Arzneimittel und Medizinprodukte relevanten Temperaturbereiche von 2 bis 8°C, sowie 15 bis 25°C werden durch die Nelumbox zuverlässig abgedeckt. Aber die Nelumbox kann noch mehr:

Über die in der Pharma-Industrie gängigen Temperaturbereiche 2-8°C und 15-25°C hinaus kann die Nelumbox nicht nur kühlen, sondern auch heizen. Dieser einzigartige Vorteil kommt dann zum Tragen, wenn die Außentemperatur in den Minusbereich fällt. Damit die Innentemperatur nicht unter die für das Arzneimittel oder Medizinprodukt kritische Temperaturgrenze fällt, wird bei Bedarf der Innenraum der Nelumbox energie-effizient auf eine konstante Temperatur geheizt. Damit bleibt der wertvolle Inhalt nicht nur im tiefsten Sibirien, sondern auch im Winterurlaub in Deutschland oder der Schweiz jederzeit unversehrt.

Aufgrund dieser, in der Nelumbox integrierten Technologie, kann sie neben dem Kühlen von Arzneimitteln und Medikamenten als einzige Thermobox auch eine Inkubation von 37°C einleiten und die Temperatur falls nötig auch auf einen Maximalwert von 55°C erhöhen.

Darüber hinaus kann die Temperatur für spezielle Anforderungen auf einen beliebigen Temperaturbereiche zwischen 2 und 55°C eingestellt werden. Im stationären Zustand sind sogar kleinste Temperaturbereiche von wenigen Grad konstant möglich.

Hier wird es in Kürze zum nächsten FAQ-Beitrag gehen.

Falls Sie eine Frage haben sollten, zögern Sie nicht, sondern schreiben Sie uns eine E-Mail an: info@tec4med.com

Interesting post? Share it on:
Contact

Mon-Fri 9:00AM–5:00PM

+49 (0) 6151 - 80 59 039

info@tec4med.com

Otto-Hesse-Str. 19, 64293 Darmstadt